Auch den Arbeitskreis Zahngesundheit im Kreis Gütersloh hat die Covid 19-Pandemie fest im Griff und unsere Prophylaxe-Impulse zur Zahngesundheit können auf ungewisse Zeit nicht in gewohnter Weise in den Schulklassen und den Kindertagesstätten stattfinden.

Wir vermissen schon jetzt unsere normalen Arbeitsabläufe.
Leider werden diese auch in absehbarer Zeit nicht möglich sein.
Darum haben wir im Arbeitskreis Zahngesundheit im Kreis Gütersloh intensiv daran
gearbeitet, wie die Kariesprophylaxe unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen
weitergeführt werden kann.
Es gibt Alternativen und ein Hygienekonzept wie die Betreuung trotzdem stattfinden kann.

Für Informationen steht Ihnen die Geschäftsstellenleiterin Heike Schirra
unter Tel.: 05241/851661 gerne zur Verfügung.

Der Arbeitskreis Zahngesundheit wurde am 01. Januar 1998 gemeinschaftlich von den niedergelassenen Zahnärzten des Kreises Gütersloh, den ortsansässigen Krankenkassen und dem Kreis Gütersloh, Abteilung Gesundheit gegründet. Es ist das Ziel des Arbeitskreises die Zahngesundheit der Kinder und Jugendlichen zu fördern und zu verbessern.

In den Kindertageseinrichtungen wird den Kindern auf spielerische Weise gezeigt, wie sie richtig die Zähne putzen oder welche Nahrungsmittel zahnfreundlich sind, aber ebenso werden die Eltern umfassend informiert.

In den Grundschulen ist das Projekt „Gesund im Mund“ sehr beliebt. Das Konzept basiert auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und berücksichtigt moderne Unterrichtsprinzipien. In jeweils einer Doppelstunde werden den Schülerinnen und Schülern der Klassen 1 bis 4 Themen zur Zahngesundheit altersgemäß nahegebracht.

Durchgeführt werden die Projekte von Prophylaxemitarbeiterinnen des Arbeitskreis Zahngesundheit und geschulten Zahnarztpraxen aus dem Kreis Gütersloh.

Für die Einrichtungen sind diese Angebote kostenlos, da die Finanzierung durch die Krankenkassen erfolgt.